unixforum.net - Der Treffpunkt für UNIX-Fans

HP PA-RISC => Hardware => Thema gestartet von: Xaar am 31. Januar 2011, 10:50:25

Titel: Arbeitsunlustige HP Apollo 710 + 715/100XC?
Beitrag von: Xaar am 31. Januar 2011, 10:50:25
Hallo!

Ich habe hier eine HP Apollo 710, die leider ihren Dienst verweigert :'(

Beim Einschalten läuft erstmal eine Reihe von LED-Kombinationen ab (also an der 8stelligen LED-Anzeige vorn am Rechner), die dann bei einer Kombination "anhält". Dabei leuchten die LEDs 8, 6 und 3. Leider ist in dem Handbuch, was ich habe ("HP9000 Apollo Series 700 Model 705 and Model 710 Owner's Guide for HP-UX Users") diese LED-Kombination nicht angegeben.

Die RAM-Module (4x Kingston KTH710/32, also in Summe 32MB) hab ich schon auf korrekten Sitz geprüft und auch mal testweise komplett ausgebaut, da kommt natürlich ein anderer Fehler (No Memory found).

Hat jemand eine Idee, was das sein könnte? Hat jemand vielleicht ein anderes Handbuch (Service Handbook o.ä.) zu diesem Gerät?

Außerdem habe ich bisher nichts angezeigt bekommen, weder auf dem Seriellen Terminal (HP 700/96, egal welcher RS232-Port) noch auf dem direkt angeschlossenen Bildschirm. Bei der 715/33, die ich just wieder "zum Leben" erweckt hatte, lag die fehlende Ausgabe an einer Falschen Bildschirmeinstellung (war ursprünglich auf "19" Grayscale" eingestellt, mit "15" Colour" lief es dann), bei der 710 hab ich dafür aber keinerlei Switch oder Jumper gefunden (zumindest ist im o.g. Manual nichts davon vermerkt). Es könnte natürlich auch an dem obigen Fehler liegen.

Weiß jemand Rat?

Grüße, Xaar.
Titel: Re: Arbeitsunlustige HP Apollo 710?
Beitrag von: truerasp am 31. Januar 2011, 11:24:21
eha, ein sportsgeist :)

710 ist ne nummer fuer sich. die hat noch PA 1.0 drin, ist nicht cache coherent und alles weitere ist ziemlich sportlich.

ich habs schriftlich nicht zur hand aber als mensch der die ersten jahre seines berufslebens bei hp genau an dieser kiste zugebracht hat, faellt mir dazu die platte ein. Hast du eine originale platte ? hier darfst du auf keinen fall etwas groesser 2 GB nehmen (ja, das ist nicht der hauptspeicher) und IMHO gab es da noch einschraenkungen was die geometrie angeht. dazu muesste man allerdings ein altes service manual finden.

mit dem '96 HP terminal solltest du auf jeden fall ein ergebnis erziehlen. alles andere ist optional, aber bevor sich da nichts tut brauchst du nicht weiter machen. welche grafikoption hast du denn drin ? kannst du diese beim start ziehen ?

hp-ux > 9.5 kannst du knicken und selbst bei 9.x bin ich mir nicht ganz sicher. Linux geht wegen der fehlenden cachekohärenz auch nicht.

schieb mal noch paar infos rueber.

ich schau dann mal.

p.s. ich hab auch noch die alte kiste im keller die auf skurilsten wegen wieder zu mir zurueck gefunden hat, aber die hatte schon jahre keinen strom mehr. mal schaun.
Titel: Re: Arbeitsunlustige HP Apollo 710?
Beitrag von: M.K. am 31. Januar 2011, 11:26:25
Hallo!

Ich habe hier eine HP Apollo 710, die leider ihren Dienst verweigert :'(

Beim Einschalten läuft erstmal eine Reihe von LED-Kombinationen ab (also an der 8stelligen LED-Anzeige vorn am Rechner), die dann bei einer Kombination "anhält". Dabei leuchten die LEDs 8, 6 und 3. Leider ist in dem Handbuch, was ich habe ("HP9000 Apollo Series 700 Model 705 and Model 710 Owner's Guide for HP-UX Users") diese LED-Kombination nicht angegeben.

Kenn' ich irgendwo her, es ist *immer* die LED-Kombi, die im Handbuch grade nicht vorkommt  >:(
Handbuecher zu 7xx allgemein gibt's noch unter ftp.parisc-linux.org
Titel: Re: Arbeitsunlustige HP Apollo 710?
Beitrag von: truerasp am 31. Januar 2011, 11:31:37
Handbuecher zu 7xx allgemein gibt's noch unter ftp.parisc-linux.org

und gerade da ist 700/705/710 wegen der PA1.0 Architektur deutlich unterrepraesentiert
Titel: Re: Arbeitsunlustige HP Apollo 710?
Beitrag von: M.K. am 31. Januar 2011, 11:36:50

ich habs schriftlich nicht zur hand aber als mensch der die ersten jahre seines berufslebens bei hp genau an dieser kiste zugebracht hat, faellt mir dazu die platte ein. Hast du eine originale platte ? hier darfst du auf keinen fall etwas groesser 2 GB nehmen (ja, das ist nicht der hauptspeicher) und IMHO gab es da noch einschraenkungen was die geometrie angeht. dazu muesste man allerdings ein altes service manual finden.

hp-ux > 9.5 kannst du knicken und selbst bei 9.x bin ich mir nicht ganz sicher.


Gehen sollte alles bis HP-UX 10.20, dann braucht man aber alles RAM was reingeht.
Die 2GB Grenze wird von der Installation von HP-UX < 10  vorgegeben, nicht von
der Hardware. Die "Install" disk schaufelt anscheinend was nach "ganz oben" auf die Platte
so dass das "Core OS" nicht mehr ran kommt. Die Installation murmelt dann was von
"nur noch 55MB frei" oder so ähnlich.
Das gemeine ist, dass so ziemlich alle Platten ein bisschen grösser als 2GB sind,
und das war's dann schon.
Titel: Re: Arbeitsunlustige HP Apollo 710?
Beitrag von: lunatic am 31. Januar 2011, 11:49:25
Handbuecher zu 7xx allgemein gibt's noch unter ftp.parisc-linux.org

und gerade da ist 700/705/710 wegen der PA1.0 Architektur deutlich unterrepraesentiert

Was ist denn an denen bitte PA1.0?
Alle 700er sind mindestens PA1.1.

gruss,
Dennis
Titel: Re: Arbeitsunlustige HP Apollo 710?
Beitrag von: Fleedwood am 31. Januar 2011, 11:54:46
710 ist ne nummer fuer sich. die hat noch PA 1.0 drin, ist nicht cache coherent und alles weitere ist ziemlich sportlich.

ein nicht tot zu kriegendes Gerücht. Es gibt keine Workstation mit PA1.0, da sind überall
PA1.1 verbaut. Die CPU der 710 heißt zwar PA7000 ist aber dennoch PA1.1.
http://www.openpa.net/pa-risc_processors.html#cmos26b gibt eine schöne Aufstellung.

Und nicht cache coherent sind sehr viele der 700er Workstation (iirc sogar alle, erst die
Kisten mit PA72000 und Runway Bus sind cache coherent).

Mehr als klugscheißen kann ich zum Topic grad auch nicht, hab meine 710 schon ne Zeit
nicht mehr befeuert.

Thomas.
Titel: Re: Arbeitsunlustige HP Apollo 710?
Beitrag von: lunatic am 31. Januar 2011, 11:59:04
Gehen sollte alles bis HP-UX 10.20, dann braucht man aber alles RAM was reingeht.
Die 2GB Grenze wird von der Installation von HP-UX < 10  vorgegeben, nicht von
der Hardware. Die "Install" disk schaufelt anscheinend was nach "ganz oben" auf die Platte
so dass das "Core OS" nicht mehr ran kommt. Die Installation murmelt dann was von
"nur noch 55MB frei" oder so ähnlich.
Das gemeine ist, dass so ziemlich alle Platten ein bisschen grösser als 2GB sind,
und das war's dann schon.

HP-UX 9.07 kann endlich auch auf alle generischen Platten installiert werden.
Aeltere Versionen wollen nur bestimmte supportete Platten. Die Funktionalitaet, jede beliebige Platte (bis 2GB) verwenden zu koennen, gibt es als patch, aber das hilft bei der Installation wenig. Irgendeine normale 1GB Seagate Platte wurde allerdings direkt unterstuetzt. Im HP-UX FAQ stand frueher immer, was man mit Platten machen kann, die groesser als 2GB sind. Die 710 ist allerdings ziemlich oldschool. Da kann man sogar HP-UX 8 drauf installieren.
Titel: Re: Arbeitsunlustige HP Apollo 710?
Beitrag von: M.K. am 31. Januar 2011, 12:03:46
Handbuecher zu 7xx allgemein gibt's noch unter ftp.parisc-linux.org

und gerade da ist 700/705/710 wegen der PA1.0 Architektur deutlich unterrepraesentiert
Ich denke das ist eher ein zufällig entstandener Haufen Doku's,
aber besser als nichts. Bei HP gibt's dazu ja gar nichts mehr.
Die frühen 7xx sind eben ausgestorben bevor das WWW modern wurde.
Titel: Re: Arbeitsunlustige HP Apollo 710?
Beitrag von: M.K. am 31. Januar 2011, 12:14:42
HP-UX 9.07 kann endlich auch auf alle generischen Platten installiert werden.
Aha. Müsste ich direkt mal probieren.
Aeltere Versionen wollen nur bestimmte supportete Platten. Die Funktionalitaet, jede beliebige Platte (bis 2GB) verwenden zu koennen, gibt es als patch, aber das hilft bei der Installation wenig. Irgendeine normale 1GB Seagate Platte wurde allerdings direkt unterstuetzt.
HP-UX 8 und 9 halten sich an das was in /etc/disktab vorkommt.
Die einzigen Ausnahmen die ich bisher fand waren die IBM DPES-31080, Seagate 11200N
und die Quantum 1280.
HP-UX 8 wollte nicht mal die, das wollte nur was ganz altes, originales.
Titel: Re: Arbeitsunlustige HP Apollo 710?
Beitrag von: Xaar am 31. Januar 2011, 12:25:53
Der Tipp mit der Platte ist sicher nicht verkehrt. Verbaut ist eine IBM DORS-32160, also eine Platte, die knapp über 2GB hat. Scheint auch nicht die Originale zu sein. Mal sehen, ich hab ncoh eine Conner CP3204F hier, die hat zwar "nur" 200MB, aber fürs Erste sollte das reichen.

So ganz nebenbei: Auch mit abgezogenen SCSI-Kabel von der Platte (also quasi ohne Startmedium, ist ja weiter nichts drin), kommt selbiger ERROR-Code. Aber ich vermute mal, dass sich ein Problem mit der Platte erst zeigen sollte, wenn man auf dem Teil was sieht (so ists zumindest bei der 715/33 gewesen).

Und die Geschichte mit der Grafikoption: Da ist nix separates verbaut. Die Kiste hat ja nur ein Mainboard und noch ein kleines Platinchen, wo der Sound-Ausgang und die seriellen Ports drauf stecken..

RAM hab ich übrigens 64MB, ich hab noch ein paar andere (Noname) Module, auch 8MB.

Mit den Manuals gugge ich mal, was ich auf der Ftp-Seite finde :)

Grüße, Xaar.
Titel: Re: Arbeitsunlustige HP Apollo 710?
Beitrag von: truerasp am 31. Januar 2011, 14:44:48
Irgendeine normale 1GB Seagate Platte wurde allerdings direkt unterstuetzt.

Seagate ist IMHO die richtige himmelsrichtung. HP hatte damals zwar noch eigene platten, deren Division ist ja unter unruehmlichen Umstaenden geschossen wurde. Auf die braucht man insofern nicht mehr setzen.
Titel: Re: Arbeitsunlustige HP Apollo 710 + 715/100XC?
Beitrag von: Xaar am 07. November 2011, 06:20:28
Hallo!

Ich greife diesen Thread mal wieder auf, da ich wieder einmal ein Problem mit einer älteren 700er HP9000 habe - diesmal mit einer 715/100XC. Am Zustand der 710 hat sich leider nachwievor nichts geändert..

Das Gerät zeigt mir (wie es auch schon die 710 tat und noch immer tut) einen LED-Error-Code an, der nicht im Handbuch steht bzw. nicht für dieses Modell.

Der LED-Error-Code ist:

87654321
ooxoxxx

Also die LEDs 1 bis 4 und LED 6 sind erleuchtet, die anderen aus. Gemäß Service Handbook ist das ein CPU Error - oder ein Error im PCX-T-Modul. Ersteres gilt allerdings für die Modelle 715/33 und /50, Letzteres für das Model /75. Die im Service Handbook enthaltene Tabelle für die neuere Modellreihe (u.A. auch für die /100XC) enthält diesen LED-Error-Code nicht :'(

Hat diesbezüglich jemand eine Idee, was das sein könnte? Die CPU an sich ist zwar gesockelt, aber um den IC selber zu testen habe ich keinen passenden Rechner da, der einen PA-7100LC aufnehmen könnte..

Grüße, Xaar.
Titel: Re: Arbeitsunlustige HP Apollo 710 + 715/100XC?
Beitrag von: truerasp am 10. November 2011, 18:22:19
hmm ... also mir sind echt viele dieser hobel durchs haus gelaufen und so wirklich die CPU war es noch nie.
tausch mal die speicherriegel. oder nehm so viele wie es geht raus und fang dann langsam an nach zu stecken. meistens waren es die und die CPU war dann ungluecklich mit dem was sie gefunden hat.
Titel: Re: Arbeitsunlustige HP Apollo 710 + 715/100XC?
Beitrag von: Xaar am 13. November 2011, 11:10:16
Hallo!

Hallo!

Der Fehler kommt auch, wenn keinerlei Speicherriegel verbaut sind. Auch andere Riegel hab ich schon probiert - ohne Erfolg, leider :(

Der Fehler-Code ist auch relativ zügig da, er kommt bereits als 5. LED-Anzeige nach dem Einschalten. Die Abfolge ist wie folgt (x == LED erleuchtet, o == LED erloschen):
xxxxxxxx
ooxoooxo
ooxoxxox
ooxooooo
ooxoxxxx

Grüße, Xaar.
Titel: Re: Arbeitsunlustige HP Apollo 710 + 715/100XC?
Beitrag von: truerasp am 13. November 2011, 16:19:27
na mindestens einen riegel brauchst du, sonst geht nix. :(
Titel: Re: Arbeitsunlustige HP Apollo 710 + 715/100XC?
Beitrag von: Xaar am 13. November 2011, 18:50:10
Hallo!

Ja, ein paar brauche ich mindestens, ich weiß... Ich hab zwei Pärchen drin, mit keinem der beiden gibts eine Veränderung.. Ich könnte höchstens mal in meiner 715/33 testen, ob nicht eventuell beide einen Treffer haben.

Grüße, Xaar.
Titel: Re: Arbeitsunlustige HP Apollo 710 + 715/100XC?
Beitrag von: M.K. am 14. November 2011, 00:34:00
Ja, ein paar brauche ich mindestens, ich weiß... Ich hab zwei Pärchen drin, mit keinem der beiden gibts eine Veränderung.. Ich könnte höchstens mal in meiner 715/33 testen, ob nicht eventuell beide einen Treffer haben.
Ich habe auch so zwei Problem-715er, mit ähnlichen Symptomen.
Es liegt eher nicht am RAM, wenn das fehlt bzw nicht passt, dann
gibt es eine eindeutige Rückmeldung via LEDs.
Platte sicher auch nicht, die kommt ja erst viel später ins Spiel.
Ich verdächtige da eher die CPU oder irgendwas anderes auf dem MoBo.
Titel: Re: Arbeitsunlustige HP Apollo 710 + 715/100XC?
Beitrag von: Xaar am 12. Mai 2012, 17:51:28
Hallöchen!

Es ist zwar schon eine Weile her, aber immerhin hatte ich einen Lichtblick, was die 710 anbetrifft.

Dank eines aufmerksamen Users hab ich ein Ersatz-Board für die 710 erhalten. Leider funktioniert auch dieses nicht. Das originale 710er Board werde ich wohl entsorgen können, da hats ganz offensichtlich einen Cache-IC durchgeschossen ("Beule" obendrauf auf dem Gehäuse).

Bei dem "neuen" Board ist der LED-Code nun wie folgt (x=LED an, o=LED aus)
87654321
ooxoooxx

In den Handbüchern, die ich habe (an dem Stand hat sich seit Thread-Beginn leider nichts geändert), steht auch dieser LED-Code nicht drin :(

Hat hierzu eventuell jemand eine Idee? Ich beführchte mal, dass auch dieses Board einen Hitze-Tod gestorben ist, da - wie bei dem originären Board - rings um die CPU die Leiterplatte bräunlich gefärbt ist, statt dem üblichen grünlichen Ton.

Ergänzung: Ich habe nun einfach mal hinten mit dem TOC-Button und dem Umschalter ("Normal/Service") etwas rumgespielt. Wenn ich auf den TOC-Knopf drücke, rödelt die LED-Anzeige eine Weile rum, bis sie schließlich bei
87654321
xoxxoxox

stehen bleibt. Gemäß Handbuch zur 705/710 heißt das wohl: HPMC due to cache error - also offenbar ein Problem mit dem Cache. Was "HPMC" heißt, weiß ich allerdings nicht :-\

Grüße, Xaar.