Autor Thema: Hallo aus Sernow  (Gelesen 14419 mal)

Offline tassilo

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 566
    • Profil anzeigen
Hallo aus Sernow
« am: 13. August 2013, 16:46:11 »
Moin Moin

hab gesehen das ich 499 Posts habe. den 500ten will ich nutzen um mich vorzustellen *lol*.
tbc. heute abend :)

so nun erstmal...
wie schon in den "schlüsselerlebnissen" geschrieben habe ich mit einem cpc464 angefangen, z80, auf 512kb aufgebohrt, 2x720kb 5 1/4 Zoll laufwerk. dank des ram's und der floppy war auch die grosse welt des cp/m offen und dort leckte ich blut...
später kahm dann ein euroPc, div. 286er, 386er dos in verschiedenen varianten, dann schlug ich den weg zu os/2 ein (war zusammen mit einem anderen kollegen in der firma dann für "exoten" wie os/2 zuständig, machten aber hauptsächlich win3.11,win95, winnt, novell sachen).
wärend der "frühen" jahre las man nat von cray, convex, vax, ibm, sun, hp etc pp.. nat war mein traum eine cray y-mp zu sehen aber das hab ich bis jetzt noch nie "live" gehabt.
erste unixoide erfahrungen hatte ich in einem praktikum 1988 bei einer "laborgemeinschaft" dort stand ein "breiter kühlschrank" , das war der computer. welches modell, welches os.. k.a.
später als ich dann als "programmierschwein" (ich machte fast alles) eingesetzt wurde hatte ich dann öfters mit sun's und as400 zu tun aber nur in der art das meine programme mit den grossen kisten reden durfte. mehr auch nicht, denn das waren ja richtige computer und die admins dort waren die "gurus" die alles konnten/wussten.
später hatte ich selbst ein paar sun's zwecks aufkommenden internet, doch unser chef meinte die wären zu teuer und wir stellten alles auf linux um. das düfte so 1994-1996 gewesen sein. also wieder nix mit grossen eisen, aber träumte von den unix kisten. dann tingelte ich ein paar jahre in der weltgeschichte herum vor allem in afrika und asien, als "deutscher programmierer" findet sich fast überall was (man soll nicht glauben was für -für mich positiv- vorurteile die leute dort haben). am ende blieb ich auf den philippinen hängen, war nett dort, wollte für immer dort bleiben. dort waren zu meinem erstaunen alphas gross in mode, alledinx nix mit ultrix oder osf/1 oder so schönen sachen sondern nur schnödes WindowsNT wieder nix mit unix, aber wenigsten kein x86er ;)
nach gut 2 jahren war es auf den phils nicht mehr so schön (pol unruhen, bürgerkrieszustände, das hab ich schon in simbabwe mitgemacht, musste nicht nochmal sein).
in de-land angekommen hatte ich im ersten job endlich eine heisersehnte unix-box. eine sun e450. denke mal das ich deswegen eine "bindung" zu dem modell habe, bei mir stehen mittlerweile fast 20 rum.
so letztendlich "süchtig" hat mich dann sigmundfreud hier aus dem forum gemacht, als er mir recht billig eine e450 verkaufte und meinte er habe auch größeres. hat mir dann auch eine 3500er "aufgeschwatzt" und als ich die abholen wollte hab ich voll verwunderung festgestellt das er auf dem gleichen gewerbehof wie ich war. als erstes seinen ganzen lagerbestand begutachtet, und dort viel mir auch eine reihe von e10k's auf eine REIHE, nicht nur eine.. der kerl verkaufte grosse ibm, sun, hp kisten wie andere brötchen...  von meinem ersten erfolgreichen projekt kaufte ich mir dann eine e10k und von da an war ich wohl der beste kunde von ihm...
dann lerne ich auch ebay als "billige rohstoffquelle" kennen und ich übernahm die meiste hardware von einem in konkurs gegangen kunden von mir. kurzum nun habe ich fast 500 geräte, div. e10k's, storages, rs6k, as400, vaxstations, hp k,v class etc pp
gestoppt hat meine sammelwut nur meine bessere hälfte und des "beinahe" konkurs meiner eigenen firma. nun ist ruhe eingekehrt, hab mir ja einen kleinen hof in der brandenburgischen pampa gekauft, baue mir dort ein kleines museums-rz auf, und es gibt einen e.v. der das auch "unterstützen" soll.

so meine kurzfassung.

grüße

tassilo
« Letzte Änderung: 14. August 2013, 12:28:18 von tassilo »

unixforum.net - Der Treffpunkt für UNIX-Fans

Hallo aus Sernow
« am: 13. August 2013, 16:46:11 »

Visualev

  • Gast
Re: Hallo aus Sernow
« Antwort #1 am: 14. August 2013, 06:56:52 »
Hallo aus Nürnberg!  ;)

Offline tassilo

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 566
    • Profil anzeigen
Re: Hallo aus Sernow
« Antwort #2 am: 14. August 2013, 12:32:46 »
moin moin

danke! grüße an die alte heimat. ;)

tassilo

Offline Tschokko

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 2325
    • Profil anzeigen
    • tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!
Re: Hallo aus Sernow
« Antwort #3 am: 15. August 2013, 12:08:14 »
Na tassilo,

versuchste bisserl Leben ins tote Forum zu hauchen? :D ;) Schade, das hier gar nichts mehr los... aber auch wirklich gar nichts mehr... seit IBM diverse Einschränkungen im AIX Umfeld angekündigt hat, sind ja sämtliche UNIXe im Hobby-Umfeld tot. Meine UNIX Kisten schimmeln leider auch nur noch vor sich hin. Zum Glück habe ich ja das meiste wohweislich vorher schon verkauft bzw. verschenkt.

Gruß
Tschokko
 
RISC = Really Invented by Seymour Cray?
tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!

Offline M.K.

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 619
    • Profil anzeigen
Re: Hallo aus Sernow
« Antwort #4 am: 15. August 2013, 12:27:14 »
sind ja sämtliche UNIXe im Hobby-Umfeld tot.

also meine leben alle noch ...

Offline Tschokko

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 2325
    • Profil anzeigen
    • tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!
Re: Hallo aus Sernow
« Antwort #5 am: 15. August 2013, 14:48:38 »
sind ja sämtliche UNIXe im Hobby-Umfeld tot.

also meine leben alle noch ...
Sagen wir mal so, gäbe es nicht diese erheblichen Restriktionen seitens Oracle, dann würde ich immer noch eine ansehnliche Sammlung an schönen Sun Servern besitzen. Ich möchte halt mit den Geräten einfach die ganzen Möglichkeiten ausprobieren, aber wenn der Hersteller den Zugang zu Patches und Software Add-Ons verwehrt, kann ich mit den Zeug nicht mehr viel anfangen. Deswegen bin ich den harten Schritt gegangen und hab vieles verschenkt und verkauft. Gleiches gilt auch für die ganzen HP-UX Server... IBM Power Server hab ich dagegen eh nicht wirklich viele und diese Geräte sind auch ohne AIX noch halbwegs interessant. Darum haben die schwarze Schätze immer noch ein Plätzchen hier zu Hause. ;)


Inzwischen bin ich allerdings nicht mehr sooo schrecklich traurig darüber. Mein Hobby Fokus hat sich ja bisschen weg von Server mehr Richtung Netzwerk bewegt und da hab ich zur Zeit einen geilen Clou im Sinn ! :D Und alles für den Clou hängt von einem Test mit einem IBM HS21 Blade Server ab, den ich mir demnächst in der Bucht schießen werde.


Gruß
Tschokko

RISC = Really Invented by Seymour Cray?
tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!

Offline tassilo

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 566
    • Profil anzeigen
Re: Hallo aus Sernow
« Antwort #6 am: 15. August 2013, 20:29:26 »
moin moin

ja ich hoffe das hier doch irgendwie wieder ein wenig "leben" reinkommt. aber ja seitdem es softwareseitig nix mehr legal von den herstellern gibt ist das alles etwas "dürftig" geworden.

magst du mehr erzählen über deinen grossen clou?

grüße

markus

Offline Tschokko

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 2325
    • Profil anzeigen
    • tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!
Re: Hallo aus Sernow
« Antwort #7 am: 15. August 2013, 21:06:08 »
magst du mehr erzählen über deinen grossen clou?

He he he... na ja, das wäre schon arg Off-Topic und hätte ja nur bedingt was mit dem UNIXforum zu tun. ;) Wobei FreeBSD schon noch bisserl Unix ist. :D

Na ja, ich hab vorhin nen HS21 Blade eingecheckt... dürfte hoffentlich Montag kommen und dann werde ich versuchen das Juniper JCS1200 Image drauf zu spielen. Wenn das funktioniert, dann werde ich mir tatsächlich einen dicken Juniper Core Router anschaffen. ;) Hab da schon was in Aussicht... allerdings kommt da einiges an Zeug zusammen, weswegen das Projekt einiges an Zeit braucht. Ich scheiße leider noch kein Geld. :D

Gruß
Tschokko
RISC = Really Invented by Seymour Cray?
tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!

Offline tassilo

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 566
    • Profil anzeigen
Re: Hallo aus Sernow
« Antwort #8 am: 15. August 2013, 23:40:23 »
klingt sehr interessant. ich hoffe ich les auf deinem blog davon (falls es zu offtopic hier ist)

grüße

tassilo

Offline M.K.

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 619
    • Profil anzeigen
Re: Hallo aus Sernow
« Antwort #9 am: 16. August 2013, 01:30:37 »
ja ich hoffe das hier doch irgendwie wieder ein wenig "leben" reinkommt. aber ja seitdem es softwareseitig nix mehr legal von den herstellern gibt ist das alles etwas "dürftig" geworden.

Ich wüsste jetzt nicht, was sich da gross  geändert hätte.
Kommerzielle Unixe zum freien download gab's auch früher so gut wie nie.
Andererseits konnte man sich immer irgendwo die Medien besorgen.
Das kann man immer noch. Ist halt grenzlegal, aber auch das war schon
immer so.
Dürftig hingegen ist eher die Hardwareauswahl, insbesondere bei
"handlichen" Geräten.  Alte Kisten findet man kaum noch, und den neuen Kram
gibt's nur noch im Rack. Nicht jeder möchte seine Freizeit im Keller  oder der
Garage verbringen, vom Stress mit dem ISP (== "intensiver Sozialpartner" :-)
mal abgesehen.

Offline Tschokko

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 2325
    • Profil anzeigen
    • tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!
Re: Hallo aus Sernow
« Antwort #10 am: 16. August 2013, 10:17:29 »
ja ich hoffe das hier doch irgendwie wieder ein wenig "leben" reinkommt. aber ja seitdem es softwareseitig nix mehr legal von den herstellern gibt ist das alles etwas "dürftig" geworden.

Ich wüsste jetzt nicht, was sich da gross  geändert hätte.
Kommerzielle Unixe zum freien download gab's auch früher so gut wie nie.
Andererseits konnte man sich immer irgendwo die Medien besorgen.
Das kann man immer noch. Ist halt grenzlegal, aber auch das war schon
immer so.
Da hast du schon recht... aber die OS Medien alleine helfen nicht immer. Insbesondere unter HP-UX musste ich dauernd Patches nach installieren, um so manche Software darauf installiert zu bekommen. Bei Oracle/Sun ist es eine ähnliche Situation. Zum Beispiel setzt das aktuelle LDom Software Packet einen bestimmten Patch-Level von Solaris voraus. Diese Patches gibt es nur mit Supportvertrag, also kein LDom. Solche Beispiele gibt es zu Hauf...

D.h. die Medien waren auch nie mein großes Problem. Wie du schon gesagt hast, es haben sich immer Wege gefunden an enstprechende Medien zu kommen. Nur kann ich dann trotzdem nicht viel mit der Kiste anstellen, weil ein installiertes nacktes Betriebssystem oftmals nicht ausreicht.


klingt sehr interessant. ich hoffe ich les auf deinem blog davon (falls es zu offtopic hier ist)

Joaaa... mit dem Thema möchte ich wieder meinen Blog etwas auf Vordermann bringen. Der liegt ja nun seit über einem Jahr brach... wenigstens hab ich vor kurzem das Zeug umgezogen und die Blog Software aktualisiert.


Gruß
Tschokko
RISC = Really Invented by Seymour Cray?
tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!

Visualev

  • Gast
Re: Hallo aus Sernow
« Antwort #11 am: 17. August 2013, 12:59:14 »
Hi,

ich überlege schon einige Zeit was man mit einem HS21 Blade von IBM alles anstellen könnte, aber wenn Tschokko HS schreibt meint er bestimmt kein JS! Interessant fände ich die Blades ausgebaut mit vollen RAM und dann ….

….aber da ist wieder mal mein Lieblingsthema: Stromverbrauch! Gott sei Dank sind aber nicht alle so sparsam wie ich und haben andere Möglichkeiten.

Was Deine Netzwerksachen angehen peile ich den CCNA in Regensburg für das kommende Jahr an, genehmigt und gepeilt.

LG
Lev

Offline Tschokko

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 2325
    • Profil anzeigen
    • tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!
Re: Hallo aus Sernow
« Antwort #12 am: 17. August 2013, 13:12:08 »
ich überlege schon einige Zeit was man mit einem HS21 Blade von IBM alles anstellen könnte, aber wenn Tschokko HS schreibt meint er bestimmt kein JS! Interessant fände ich die Blades ausgebaut mit vollen RAM und dann ….
Ja, ich meine in der Tat HS21 und nicht JSxx... hab ja eh schon seit Ewigkeiten vier JS21 im Einsatz.

Mhhh... was kann man wohl mit nem Intel basierenden HS21 Blade Server alles anstellen? Windows, Linux und VMware ESX installieren. :D Es ist und bleibt einfach ein Intel Server und demnach nix besonderes, selbst wenn er voll mit RAM und Cores ist. ;) Lediglich die Software die darauf laufen soll macht so einen Intel Server dann doch spannend. Und ich hab halt ein interessantes Image und das will ich auf einem HS21 Blade ausprobieren. Mal schauen ob es klappt... musste mir auch noch zwei Advanced Management Module für's BladeCenter bestellen. Da gibt's nämlich ein Kommando "baydata" was ich unbedingt brauche.

Gruß
Tschokko
RISC = Really Invented by Seymour Cray?
tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!

Visualev

  • Gast
Re: Hallo aus Sernow
« Antwort #13 am: 17. August 2013, 14:09:37 »
Also da werde ich doch zum Stalker http://publib.boulder.ibm.com/infocenter/bladectr/documentation/index.jsp?topic=/com.ibm.bladecenter.advmgtmod.doc/kp1bc_bc_cli_baydata_amm.html das Blade voll mit RAM und Cores (Quad?) wird bestimmt nicht mit einem DOS Emulator laufen, aber ich bin schon mal gespannt auf weitere Infos!

LG
Lev

Offline tassilo

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 566
    • Profil anzeigen
Re: Hallo aus Sernow
« Antwort #14 am: 19. August 2013, 12:56:17 »
btw JSxx weis jemand von man passendes Ram günstig bekommt für diese JS21 die gibts ja seit langen für ca 10 euro in der bucht, nur eben ohne ram.

grüße