Autor Thema: Power & Linux: Sie wollen es nochmal wissen ^^ ...  (Gelesen 6332 mal)

freeman

  • Gast

unixforum.net - Der Treffpunkt für UNIX-Fans

Power & Linux: Sie wollen es nochmal wissen ^^ ...
« am: 23. April 2012, 08:30:07 »

Offline meisterdausi

  • Unix Master
  • ****
  • Beiträge: 433
    • Profil anzeigen
Re: Power & Linux: Sie wollen es nochmal wissen ^^ ...
« Antwort #1 am: 23. April 2012, 13:46:11 »
Hi,

hast du dir mal die Kommentare dazu angesehen?
Da kloppen sich die Leute weil sie eben nur sehen dass es ne Kiste mit soundsoviel GHz und soundsoviel Speicher ist.

Aber: Von denen hat noch KEINER ne Power-Maschine gesehen und hat die von der Leistung her mit nem ähnlichen x86-System verglichen.

Ich lach mir eins!!

Gut, ich finde dass man da auch gleich ne normale POWER-Maschine nehmen kann ohne die Einschränkungen nur Linux drauf laufen zu lassen, aber da ist der Preis dann wieder ein anderer. Aber: Man hat auch mehr Möglichkeiten die Maschinchen auszulasten.

Viele Grüße,

meisterdausi

Offline rootnix

  • Unix Junior
  • **
  • Beiträge: 68
    • Profil anzeigen
Re: Power & Linux: Sie wollen es nochmal wissen ^^ ...
« Antwort #2 am: 23. April 2012, 17:38:55 »
Ich hab mit leichter Sorge auf den Thread geklick aber es ist nicht ein Schlag gegen Linux auf Power sondern eine Serverserie für Linux. So langsam ist Power7+ überfällig. Wenn ich von den US-Preisen ausgehe sind die Power Server (bis auf die Arbeitsspeicherpreise) nicht sehr teuer, ich hab schon länger nicht bei IBM direkt gefragt, wie sind die US-Preise in Europreise umzusetzen? 0,7:1 1:1 oder gefühlte 1:5 wie das Autodesk macht?
Ich denke daran wirds liegen, Linux wird hauptsächlich über den Preis verkauft, wenn IBM da gut abschneidet könnte das ein Erfolg werden.

Offline M.K.

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 618
    • Profil anzeigen
Re: Power & Linux: Sie wollen es nochmal wissen ^^ ...
« Antwort #3 am: 26. April 2012, 08:47:50 »
So langsam ist Power7+ überfällig.

Ja, wo bleibt er denn?
Vielleicht  fällt er ganz aus,  einen Power6+ gab's meines Wissens ja auch nicht.
Wäre schade, der Power5+ brachte damals zur Halbzeit nochmal ein paar
Pferdestärken mehr.
 
Wenn ich von den US-Preisen ausgehe sind die Power Server (bis auf die Arbeitsspeicherpreise) nicht sehr teuer, ich hab schon länger nicht bei IBM direkt gefragt, wie sind die US-Preise in Europreise umzusetzen? 0,7:1 1:1 oder gefühlte 1:5 wie das Autodesk macht?

Ich komme ganz  gut  hin  mit  den $-Preisen auf den IBM-Seiten mal 0.7.
Beim Speicher kauft man eh nur das Minimum und die Aufrüstung woanders
(Dataram, Kingston).

Ich denke daran wirds liegen, Linux wird hauptsächlich über den Preis verkauft, wenn IBM da gut abschneidet könnte das ein Erfolg werden.

Wenn  die Angaben  im Artikel  stimmen  (baugleich zur  730 Express 8231-E2C7, 2x8cores)
dann ist der Nachlass allerdings gewaltig, $9000 vs §34000.
Also entweder machen sie dabei Verluste oder sie haben vorher die (AIX-)Kunden über's
Ohr gehauen.  Warum ist  die Kiste viermal teurer  wenn  sie AIX  fahren  kann?
Linux selber ist  dann übrigens  nicht sonderlich preiswert
(heisst es nicht immer das ist kostenlos? )
$4500  vs $8000  für  AIX Lizenzen.

freeman

  • Gast
Re: Power & Linux: Sie wollen es nochmal wissen ^^ ...
« Antwort #4 am: 26. April 2012, 08:57:06 »
Power7+ wird kommen!
Power6+ gab es, wurde allerdings wegen dem nicht geänderten Herstellungsprozess (65nm) nicht großartig vermarktet, neue Features gab es aber!

Grüße

Offline M.K.

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 618
    • Profil anzeigen
Re: Power & Linux: Sie wollen es nochmal wissen ^^ ...
« Antwort #5 am: 26. April 2012, 10:06:44 »
Power7+ wird kommen!

Noch vor Power8?  ;D
Power6+ gab es, wurde allerdings wegen dem nicht geänderten Herstellungsprozess (65nm)
wegen *des  Prozesses*,  es heisst *des*!
Rettet  dem Genitiv!
nicht großartig vermarktet, neue Features gab es aber!

Welche Büchse war das denn?

freeman

  • Gast
Re: Power & Linux: Sie wollen es nochmal wissen ^^ ...
« Antwort #6 am: 26. April 2012, 10:19:39 »
Zitat von: M.K.
Noch vor Power8?  ;D

Ja :)

Zitat von: M.K.
wegen *des  Prozesses*,  es heisst *des*!
Rettet  dem Genitiv!

'tschuldigung ;D

Zitat von: M.K.
Welche Büchse war das denn?

"POWER6+:
The slightly enhanced POWER6+ was introduced in April 2009, but had been shipping in Power 560 and 570 systems since October 2008. It added more memory keys for secure memory partition, a feature taken from IBM's mainframe processors."
« Letzte Änderung: 26. April 2012, 12:47:57 von alix »

Offline Toktar

  • Unix Junior
  • **
  • Beiträge: 81
    • Profil anzeigen
Re: Power & Linux: Sie wollen es nochmal wissen ^^ ...
« Antwort #7 am: 26. April 2012, 14:45:52 »

Linux selber ist  dann übrigens  nicht sonderlich preiswert
(heisst es nicht immer das ist kostenlos? )
$4500  vs $8000  für  AIX Lizenzen.

Linux für Power ist auch nicht preiswert, noch nie gewesen. Sicherlich kann man auch ein Debian auf die Kiste zaubern und es wird auch tun. Wer aber Support und ein Enterprise Linux will/braucht nimmt SLES oder RedHat für Power und da sind die Preise gegenüber x86 schon gewaltig höher.

In den Vorträgen über die neue Linux auf Power Strategie waren auch immer die Analyse der riesigen Datenmengen das ganz große Beispiel, wo dann die Kisten gebraucht werden (Hadoop und dergleichen).
Sollte jemand allerdings auf die Idee kommen, sein SAP von AIX/Oracle auf Linux/DB2 umstellen zu wollen, wird ihn nun niemand mehr bei der IBM bremsen wollen und die Powerfraktion verkauft weiter Blech. Ich kenne einige bei der IBM die openPower für eine richtig gute Strategie hielten und nun die "Wiedereinführung" sehr begrüßen.
Toktar
--
Jawoll!
Und DNS braucht's nicht, das ist was fuer Weicheier, die sich keine Zahlen merken koennen.
[Karlheinz Boehme in dcsf]

Offline M.K.

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 618
    • Profil anzeigen
Re: Power & Linux: Sie wollen es nochmal wissen ^^ ...
« Antwort #8 am: 26. April 2012, 20:21:08 »
Sollte jemand allerdings auf die Idee kommen, sein SAP von AIX/Oracle auf Linux/DB2 umstellen zu wollen, wird ihn nun niemand mehr bei der IBM bremsen wollen und die Powerfraktion verkauft weiter Blech. Ich kenne einige bei der IBM die openPower für eine richtig gute Strategie hielten und nun die "Wiedereinführung" sehr begrüßen.

SAP mit AIX/DB2 auf Powerblech welches statt $30k nur $9k kostet,
auf diese Idee kommt bei IBM niemand?

Offline rootnix

  • Unix Junior
  • **
  • Beiträge: 68
    • Profil anzeigen
Re: Power & Linux: Sie wollen es nochmal wissen ^^ ...
« Antwort #9 am: 26. April 2012, 20:33:44 »
Wenn die Preisnachlässe so groß sind wie es den Eindruck macht bei der Hardware ist Power für kleinere HPC Projekte gerade drastisch interessanter geworden (Also solchen wo IBM keinen großen Rabatt auf den Listenpreis gibt).

Habe gerade die Preise für die Linuxkisten mit dem bisherigen AIX Angebot verglichen. Das sind etwa 50 Prozent Preisnachlass.
« Letzte Änderung: 26. April 2012, 23:20:08 von rootnix »

Offline Toktar

  • Unix Junior
  • **
  • Beiträge: 81
    • Profil anzeigen
Re: Power & Linux: Sie wollen es nochmal wissen ^^ ...
« Antwort #10 am: 27. April 2012, 10:00:56 »
SAP mit AIX/DB2 auf Powerblech welches statt $30k nur $9k kostet,
auf diese Idee kommt bei IBM niemand?

Richtig, weil mit AIX bleibt es bei dem gewohnten Preis. Mit Linux wird es günstiger.
Toktar
--
Jawoll!
Und DNS braucht's nicht, das ist was fuer Weicheier, die sich keine Zahlen merken koennen.
[Karlheinz Boehme in dcsf]

Offline meisterdausi

  • Unix Master
  • ****
  • Beiträge: 433
    • Profil anzeigen
Re: Power & Linux: Sie wollen es nochmal wissen ^^ ...
« Antwort #11 am: 28. April 2012, 12:51:43 »
Hi Leute!

Also ich muss meinen Senf nun nochmal dazu geben.

Wenn IBM die Preise festsetzt und die Preise von weiss Gott wem bezahlt werden, dann ist das OK!
Mir ist es doch wurscht wer das Blech kauft, oder warum!

Wenn manche Firmen oder Institute das wollen, bekommen sie es.

Mir geht es nur Tierisch auf die Nüsse, wenn hier alles zugemeckert wird was irgendein Hersteller baut!

LEUTE: Wenn das Blech gekauft wird, dann ist das OK. EGAL WIE SCHLECHT ES IM VERGLEICH GEGEN EINEN ANDEREN HERSTELLER IST!!!!

Deshalb: Diskutiert hier nicht warum der Preis zu hoch ist und warum man das Gedöns nicht braucht, denn beides könnt Ihr in euren IT-Abteilungen mit dem IBM-Vertrieb klären!

Und -Oh Wunder- die sind auch noch die richtigen Ansprechpartner für sowas!!

Daher: mehr Toleranz zu den anders Denkenden.

OpenPOWER ist glücklicherweise an mir vorbeigegangen, mal sehen wie es mit der "neuen" Version ausschaut.

Und wenns Schrott ist, dann eben ab zu ebay.

Und wenn jemand unbedingt sein Budget loswerden will, kann er sich auch ne z144 kaufen (die ist Billig) und kann darauf sein Linux rennen lassen. oder noch ne zBX Extension dann geht da sogar Windows drauf :-D

der genervte

meisterdausi

Visualev

  • Gast
Re: Power & Linux: Sie wollen es nochmal wissen ^^ ...
« Antwort #12 am: 28. April 2012, 21:23:38 »

Und wenn jemand unbedingt sein Budget loswerden will, kann er sich auch ne z144 kaufen (die ist Billig) und kann darauf sein Linux rennen lassen. oder noch ne zBX Extension dann geht da sogar Windows drauf :-D

Windoof auf ner z144  :'(

Offline meisterdausi

  • Unix Master
  • ****
  • Beiträge: 433
    • Profil anzeigen
Re: Power & Linux: Sie wollen es nochmal wissen ^^ ...
« Antwort #13 am: 29. April 2012, 19:35:40 »

Und wenn jemand unbedingt sein Budget loswerden will, kann er sich auch ne z144 kaufen (die ist Billig) und kann darauf sein Linux rennen lassen. oder noch ne zBX Extension dann geht da sogar Windows drauf :-D

Windoof auf ner z144  :'(

naja wers mag :-D