Superuser

Autor Thema: Doppelbodenplatten  (Gelesen 13013 mal)

Offline meisterdausi

  • Unix Master
  • ****
  • Beiträge: 433
    • Profil anzeigen
Doppelbodenplatten
« am: 24. Juli 2010, 18:44:26 »
Hallo,

falls jemand für das heimische Rechenzentrum Doppelbodenplatten von MERO sucht, könnt ihr euch vertrauensvoll an mich wenden.

Ich hab hier eine Quelle aufgetan, bei der alles Verfügbar ist. Von der Platte (Hochableitfähig, Brandbeständig, Schwerlastfähig, mit Fußbodenheizung etc) inklusive Unterschiedlicher Beläge (Linoleum, Parkett, Gummi, Kork, Nadelfilz etc..) bis zur Unterkonstruktion (von 5cm bis 2m Plattenhöhe - Begehbarer Doppelboden)

Verfügbar sind Neue Platten je nach Lagerbestand zum günstigen Preis, bis zu gebrauchten Platten mit kleinen Fehlern (z.B. verschmutzter Belag, fehlerhafte Verklebung des Bodenbelags, verkratzte Beläge etc..)

Gebt einfach Bescheid, falls da Interesse besteht. :-D

Viele Grüße,

meisterdausi

unixforum.net - Der Treffpunkt für UNIX-Fans

Doppelbodenplatten
« am: 24. Juli 2010, 18:44:26 »

Offline Tschokko

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 2325
    • Profil anzeigen
    • tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!
Re: Doppelbodenplatten
« Antwort #1 am: 25. Juli 2010, 17:00:14 »
Öhhhm ! Ja, hier, ich... hab immer Interesse an Teilen für nen Doppelboden! Gebraucht, etc. am Liebsten... neu is mir wohl zu teuer. ;)

Gruß
Tschokko
RISC = Really Invented by Seymour Cray?
tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!

Offline meisterdausi

  • Unix Master
  • ****
  • Beiträge: 433
    • Profil anzeigen
Re: Doppelbodenplatten
« Antwort #2 am: 25. Juli 2010, 17:46:26 »
Hi,

hast du konkrete anforderungen? Bodenbelag oder ähnliches?

Kannst mich ja mal per PN kontakten :-D

Viele Grüße,

meisterdausi

Offline meisterdausi

  • Unix Master
  • ****
  • Beiträge: 433
    • Profil anzeigen
Re: Doppelbodenplatten
« Antwort #3 am: 07. August 2010, 22:23:19 »
Hi,

ich habe hier 61 Doppelbodenplatten liegen , mit Linoleumbelag (hellgrau, oder fast beige) die sind gebraucht und haben folgenden Fehler: Der Kleber des Bodenbelags hält an den Rändern nicht richtig, was man durch erneutes Kleben der abgelösten stellen selbst beheben kann.

Die Platten sind von Mero (OEM) und sind pro Stück 11kg Schwer.

Selbstverständlich sind die Platten Elektrostatisdch ableitfähig, wie auch der Belag der Platten.

Wer Interesse hat, darf sich gerne melden.

Viele Grüße,

meisterdausi

Offline Tschokko

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 2325
    • Profil anzeigen
    • tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!
Re: Doppelbodenplatten
« Antwort #4 am: 07. August 2010, 23:38:23 »
Hier ! Ich ich ich ! :) Her mit dem Zeugs !

Gruß
Tschokko
RISC = Really Invented by Seymour Cray?
tschokko.de - Server, Storage, Netzwerk und weiße Katzen!

Offline tassilo

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 566
    • Profil anzeigen
Re: Doppelbodenplatten
« Antwort #5 am: 08. August 2010, 00:31:38 »
moin moin,
Begehbarer Doppelboden ... ist das sowas wie ne zwischendecke? wie belastbar ist sowas und vor allem was kostet es?

grüße

tassilo

Offline stiefkind

  • Unix Bachelor
  • ***
  • Beiträge: 186
    • Profil anzeigen
    • Synapseninferno
Re: Doppelbodenplatten
« Antwort #6 am: 08. August 2010, 08:16:43 »
Guten Morgen!

Begehbarer Doppelboden ... ist das sowas wie ne zwischendecke? wie belastbar ist sowas und vor allem was kostet es?

Eher sowas wie ein Zwischenboden. Braucht man, um unten drunter Kabel zu verlegen. So ein Doppelboden besteht aus einzelnen Platten, die man nach Bedarf raus nehmen kann, um drunter zu kommen. Häufig bläst man auch kalte Luft in den Doppelboden und hat vor den Racks perforierte Platten liegen, wo die kalte Luft ausströmen kann. Zwischenzeitlich ist die Leistungsdichte und damit die Abwärme aber so hoch, dass das je nach Rechenzentrum anders gelöst wird. Und manchmal gelöst werden muss, weil Kaltluft im Doppelboden ohne besondere Vorkehrungen nicht besonders effektiv ist. Anderes Thema :)

Üblicherweise hat so ein Doppelboden eine Höhe (=Abstand zum Estrich/Betonboden) von 10-30cm, ich habe aber auch schon Doppelböden erlebt, in denen man zum Kabelziehen bequem drin stehen kann. Oder sogar eine Leiter braucht, weil die Kabeltrassen "oben" im Doppelboden angebracht waren. In der datArena (früher Computermuseum München bzw. Cray-Cyber.org) haben wir beim Umzug in die neue Halle auch einen (kleinen Teil) der Halle mit Doppelboden verlegt. Auf den Photos kann man das Prinzip recht gut erkennen:




Klick auf das Bild macht es größer. Weiter hinten im Flickr-Set sieht man dann auch noch weitere Maschinen auf dem Doppelboden stehen. Leider habe ich keine Ansicht des fertig bestückten Doppelbodens von oben.

Was das kostet, kann ich nicht sagen, unseren Doppelboden gab's gegen Abholung geschenkt. Da hat sich vor ein paar Jahren ein ziemlich altes, kleines Rechenzentrum in München aufgelöst und wir kannten da ein paar Leute einschließlich des RZ-Leiters :)

Zur Tragkraft: Ist verschieden, hängt von unterschiedlichen Dingen ab (Bauart, Plattendicke, Höhe des Bodens, wie die Ständer im Boden verankert sind etc.). Ich würde schätzen, wir haben maximal so 500kg/qm an Belastung auf dem Boden und das macht der locker mit. In der alten Location sind wir mal mit einem Hubwagen in eine Platte eingebrochen: Auf dem Hubwagen ein Cray Kühlaggregat mit fast 2t, der Wagen hatte vorne jeweils nur eine Rolle pro Seite und wir sind damit eine scharfe Kurve gefahren. Seitdem haben wir nur Hubwägen mit zwei Vorderrollen je Seite, da verteilt sich das Gewicht dann. Aber das ist eine andere Geschichte :)

wolfgang



Offline meisterdausi

  • Unix Master
  • ****
  • Beiträge: 433
    • Profil anzeigen
Re: Doppelbodenplatten
« Antwort #7 am: 08. August 2010, 09:37:41 »
Zitat
Hier ! Ich ich ich ! Smiley Her mit dem Zeugs !

Gruß
Tschokko

Du bist doch noch in Urlaub :-D

Nee, Spaß beiseite. Kein Thema, ist für dich reserviert.

Da muss ich dann mal zu dir kommen.......

Viele Grüße,

meisterdausi

Visualev

  • Gast
Re: Doppelbodenplatten
« Antwort #8 am: 08. August 2010, 10:10:28 »
Da kommt doch wer bis nach Nürnberg im August??

Offline tassilo

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 566
    • Profil anzeigen
Re: Doppelbodenplatten
« Antwort #9 am: 08. August 2010, 10:11:08 »
moin moin

dake für die sehr ausführliche antwort. ja ein "normaler" doppelboden wäre mein traum, aber da gibts 100 andere dinge die vorher gelöst werden müssen. meine frage lag auch mehr speziell auf dem "begehbaren" doppelboden. denn bei mehr als 5m (ein raum sogar 7m) deckenhöhe könnte man auf diese weise seine "hallenkapazität" fast verdoppeln.
unten die schweren racks, oben die normalen arbeitsplätze.... aber ich habe gesehn das man zu viele von diesen stützen braucht. da passen dann doch keine racks mehr hin...

grüße

tassilo

truerasp

  • Gast
Re: Doppelbodenplatten
« Antwort #10 am: 08. August 2010, 12:34:41 »
Hi Tassilo,

da brauchst du dann eher ne Zwischendecke und da würde ich die leichten Sachen (Arbeitsplätze) immer nach oben holen. Dafür gibt es dann auch die eine oder andere Option suchen. Am schnellsten geht sowas in Stahl und du suchst dir nen Stahlbauer vor Ort der keine Rüstzeiten berechnet. Alles in allem bist du da vermutlich für 10 bis 20 qm mit einem fairen vierstelligen Betrag dabei.

Hängt aber auch von den verwendeten "Bodenbelägen" im "Obergeschoss" ab. Mir fallen da so spontan zwei Installationen ein bei denen du von Tropfblech über Gitterrost bis hin zu dicken Plexyplatten alles wieder finden kannst. Eine Idee ist tatsächlich du verzichtest auf die Ständer und Rahmen wie du sie auf Stiefkinds Bildern siehst und lässt dir den Rahmen passend schweißen. Dann kannst du vermutlich mit Doppelbodenplatten auffüllen. Zu ebener Erde bietet sich dann ein Doppelboden für die Verkabelung an.

Gruß F.

Offline meisterdausi

  • Unix Master
  • ****
  • Beiträge: 433
    • Profil anzeigen
Re: Doppelbodenplatten
« Antwort #11 am: 08. August 2010, 12:35:24 »
Hi,

Platten sind nun reserviert.
Falls aber immernoch wer was braucht, ich komm da immer wieder dran.

Viele Grüße,

meisterdausi

madze

  • Gast
Re: Doppelbodenplatten
« Antwort #12 am: 08. August 2010, 13:02:48 »
Ich vorerst nimmer ^^

Offline Fleedwood

  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 751
    • Profil anzeigen
Re: Doppelbodenplatten
« Antwort #13 am: 08. August 2010, 13:43:51 »
Die Platten sind von Mero (OEM) und sind pro Stück 11kg Schwer.

der Schreiner meinte am Freitag es sind 12kg pro Platte und Mero meint 45-50kg/m2, was dann noch etwas mehr pro Platte wäre...
Madze schmeiß doch mal eine auf die Waage... wobei mit dem passenden Fahrzeug spielt das bei 61 Platten keine große Geige...

Thomas.
life is too short to spend debugging Intel parts [Van Jacobson]

madze

  • Gast
Re: Doppelbodenplatten
« Antwort #14 am: 08. August 2010, 17:47:13 »
12,6 Kilo laut Personenwaage