Autor Thema: HP-UX 11i v2 (11.23) auf Visualize Workstations  (Gelesen 9998 mal)

Offline Ebbi

  • Global Moderator
  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 2413
  • Ubergeek
    • Profil anzeigen
HP-UX 11i v2 (11.23) auf Visualize Workstations
« am: 05. März 2007, 12:23:14 »
Moin,

nachdem ich einige Zeit Infomationen verschiedener Quellen zusammengetragen und es auch selbst ausprobiert habe, kann ich sagen dass 11.23 auf Visualize Workstations funktioniert, auch mit Grafik - obwohl es nicht offiziell unterstützt ist.
Die Einschränkung dabei ist, dass keine Grafikkarten der fx-Serie funktionieren, mit Ausnahme der fxe.
Mit fx-Karten friert bereits der CDE-Login ein, vermutlich weil 11.23 die Workstation-Unterstützung fehlt und damit auch der Support für die fx-Karten. Die "kleinen" Karten, wie die Visualize-EG, haben keine 3D-Erweiterungen und funktionieren daher. Die Visualize-EG habe ich selbst ausprobiert, von der fxe habe ich in den Foren von http://itrc.hp.com gelesen.
In diesem Thema hat andre_paetzold auch schon was dazu geschrieben: http://www.unixforum.net/index.php/topic,1374.0.html

Nun wäre natürlich 11i v3 interessant, aber mangels Medien kann ich das leider nicht testen. Aber mal sehen... kommt Zeit, kommt Medien-Kit. :)

unixforum.net - Der Treffpunkt für UNIX-Fans

HP-UX 11i v2 (11.23) auf Visualize Workstations
« am: 05. März 2007, 12:23:14 »

Offline ZameZ

  • Unix Junior
  • **
  • Beiträge: 74
  • 640KB RAM wird fuer jeden reichen (Bill Gates '81)
    • Profil anzeigen
Re: HP-UX 11i v2 (11.23) auf Visualize Workstations
« Antwort #1 am: 05. März 2007, 14:47:49 »
Hi Ebbi, ist ja interessant zu hoern, dass auch v2 von PUX laeuft, aber birngt mir persoenlich nichts, denn hab in beiden Maschinen FX'e  :( deswegen freu mich auch nicht besonders auf die v3
Gruss, ZameZ
homo homini lupus

Offline Ebbi

  • Global Moderator
  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 2413
  • Ubergeek
    • Profil anzeigen
Re: HP-UX 11i v2 (11.23) auf Visualize Workstations
« Antwort #2 am: 05. März 2007, 15:15:11 »
...denn hab in beiden Maschinen FX'e...
Äh... das ist doch die ideale Vorraussetzung? ???
Wenn nicht, her mit den fxe! Tausche gegen fx5, ausser das sind onboard-fxe in der B2000.


Offline ZameZ

  • Unix Junior
  • **
  • Beiträge: 74
  • 640KB RAM wird fuer jeden reichen (Bill Gates '81)
    • Profil anzeigen
Re: HP-UX 11i v2 (11.23) auf Visualize Workstations
« Antwort #3 am: 06. März 2007, 11:33:22 »
Aaaarrrrggghhhh,
FX'e sollte heissen: "Plural von FX Graphicboards" (FX5, FX10) [deutsch is schwer ;)] deswegen auch nix PA_Linux auf den Maschinen, menno
ZameZ
homo homini lupus

Offline Ebbi

  • Global Moderator
  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 2413
  • Ubergeek
    • Profil anzeigen
Re: HP-UX 11i v2 (11.23) auf Visualize Workstations
« Antwort #4 am: 06. März 2007, 13:12:15 »
Aaaarrrrggghhhh,
FX'e sollte heissen: "Plural von FX Graphicboards" (FX5, FX10) [deutsch is schwer ;)] deswegen auch nix PA_Linux auf den Maschinen, menno
Ah, verstehe! Dann besorge dir einfach eine Visualize-EG oder fxe und los geht's. :)


Offline töfte

  • Unix Master
  • ****
  • Beiträge: 460
    • Profil anzeigen
Re: HP-UX 11i v2 (11.23) auf Visualize Workstations
« Antwort #5 am: 06. März 2007, 17:20:26 »
Aaaarrrrggghhhh,
FX'e sollte heissen: "Plural von FX Graphicboards" (FX5, FX10) [deutsch is schwer ;)] deswegen auch nix PA_Linux auf den Maschinen, menno
ZameZ

Warum nicht ?!
Seriell ist die Welt doch in Ordnung, die Kiste wird ja nicht langsamer weil die Graphik nicht angesprochen wird, oder ?
> uname -srp
SunOS 5.10 i386

Offline Ebbi

  • Global Moderator
  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 2413
  • Ubergeek
    • Profil anzeigen
Re: HP-UX 11i v2 (11.23) auf Visualize Workstations
« Antwort #6 am: 06. März 2007, 21:47:48 »
Noch ein Grund mehr für eine Visualize-EG. Denn damit gibt's auch unter PA-RISC Linux ein X11. :)

Offline ZameZ

  • Unix Junior
  • **
  • Beiträge: 74
  • 640KB RAM wird fuer jeden reichen (Bill Gates '81)
    • Profil anzeigen
Re: HP-UX 11i v2 (11.23) auf Visualize Workstations
« Antwort #7 am: 06. März 2007, 22:56:27 »
Hmmm, bloed is ja nur, dass man die FXE so schwer zu kaufen bekommt :-[
ZameZ
homo homini lupus

truerasp

  • Gast
Re: HP-UX 11i v2 (11.23) auf Visualize Workstations
« Antwort #8 am: 07. März 2007, 12:27:22 »
na fuer linux kann man ja was gaengiges pci basiertes nehmen ;o)

Zitat
FX'e sollte heissen: "Plural von FX Graphicboards" (FX5, FX10) [deutsch is schwer ;)] deswegen auch nix PA_Linux auf den Maschinen, menno
ZameZ

Offline ZameZ

  • Unix Junior
  • **
  • Beiträge: 74
  • 640KB RAM wird fuer jeden reichen (Bill Gates '81)
    • Profil anzeigen
Re: HP-UX 11i v2 (11.23) auf Visualize Workstations
« Antwort #9 am: 07. März 2007, 14:11:05 »
na fuer linux kann man ja was gaengiges pci basiertes nehmen ;o)
Hi truerasp, meinst Du mehr ne andere Architertur (i386) oder eher eine PCI-Graphikkarte in der C3xxx? Denn das Gespraech kam hier schon einmal auf, nur sind wir bis jetzt damit verblieben, dass eine 08/15 PCI-Karte nicht wirklich was bringt, oder bin ich aufm Holzweg???
greets, ZameZ
homo homini lupus

truerasp

  • Gast
Re: HP-UX 11i v2 (11.23) auf Visualize Workstations
« Antwort #10 am: 07. März 2007, 14:49:43 »
Hi truerasp, meinst Du mehr ne andere Architertur (i386) oder eher eine PCI-Graphikkarte in der C3xxx? Denn das Gespraech kam hier schon einmal auf, nur sind wir bis jetzt damit verblieben, dass eine 08/15 PCI-Karte nicht wirklich was bringt, oder bin ich aufm Holzweg???
greets, ZameZ

na ich meine schon die grafikkarte. irgend ne gaengige ati oder nvidia oder sowas. alles auf dem ein Xorg server laeuft. die sind im debian port sauber drin und laufen recht stressfrei. dazu ist einiges sowohl in der parisc-linux mailingliste, aber vor allen dingen auf der debian mailingliste gepostet worden. wenn man ne bestimmte grafikkarten familie sucht sind die chancen mehr als fair da was zu finden. ich hab mal ne alte ATI rage so getestet, bin dann aber wieder zurueck zu visualize EG weil ich mehr HP-UX brauch als linux.

als architektur find ich parisc dann immernoch sehr wertvoll weil die memory performance bei IO intensiven anwendungen immernoch um meilen besser ist als auf jedem i386 ... und 64bit macht auch unter linux mit parisc ne menge spass.

allerdings bei der memorybestueckung immer schoen ans interleaving denken.

Offline Ebbi

  • Global Moderator
  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 2413
  • Ubergeek
    • Profil anzeigen
Re: HP-UX 11i v2 (11.23) auf Visualize Workstations
« Antwort #11 am: 07. März 2007, 14:58:45 »
wenn ich mich recht erinnere, hatte Madze mal die Idee der dualen Grafikkarte. D.h. man steckt einfach noch eine PCI Grafikkarte vom PC dazu und verwendet diese für X11. Allerdings muss man dann eben den Monitor umstecken. :)

Offline karakal

  • Unix Master
  • ****
  • Beiträge: 457
    • Profil anzeigen
Re: HP-UX 11i v2 (11.23) auf Visualize Workstations
« Antwort #12 am: 15. April 2007, 15:24:21 »
wenn ich mich recht erinnere, hatte Madze mal die Idee der dualen Grafikkarte. D.h. man steckt einfach noch eine PCI Grafikkarte vom PC dazu und verwendet diese für X11. Allerdings muss man dann eben den Monitor umstecken. :)

Und hat das irgendwer zum Laufem gebracht? Ich hätte gerne auf meiner C3600 mit FX4 zusätzlich eine Matrox Millenium für debian. Allerdings haut das irgendwie net so richtig hin... Ich kann X net starten... (no screens defined) *hmmm*

Offline Ebbi

  • Global Moderator
  • Unix Guru
  • *****
  • Beiträge: 2413
  • Ubergeek
    • Profil anzeigen
Re: HP-UX 11i v2 (11.23) auf Visualize Workstations
« Antwort #13 am: 15. April 2007, 16:03:56 »
Warum so umständlich?

In deiner B1000 ist doch eine Vis-EG drin. Mach doch da dein Debian drauf.

truerasp

  • Gast
Re: HP-UX 11i v2 (11.23) auf Visualize Workstations
« Antwort #14 am: 15. April 2007, 16:08:03 »
Und hat das irgendwer zum Laufem gebracht? Ich hätte gerne auf meiner C3600 mit FX4 zusätzlich eine Matrox Millenium für debian. Allerdings haut das irgendwie net so richtig hin... Ich kann X net starten... (no screens defined) *hmmm*

schau mal im "bios" nach der definition der graphic ports. es ist nicht bei allen hp maschinen egal in welchen slot du die grafikkarte steckst.

grusz frank